Vom Baum

An nichts merke ich deutlicher, dass es Herbst wird als daran, dass ich heute morgen das plötzliche Bedürfnis verspürte meinen Küchenschrank umzuräumen. Das heißt auch, dass ich mit dem Zeichnen etwas kürzer trete und wieder mehr Dinge in die Hand nehme und mein Winternest baue. Bald liegen hier wieder überall Kastanien rum, denn im Herbst … Weiterlesen Vom Baum

Advertisements

Rausch

Ich kann den Herbst schon riechen und heute morgen habe ich den Blättern beim Rascheln zugehört. Das würde auch meine geradezu ungewöhnliche Produktivität erklären. Die blaugrünroten Stücke gehören zu der zweiten Monotypie-Serie. Mal sehen, vielleicht mache ich da Weihnachtskarten draus. Wie sagt man? "Mann in der Truhe" revisited. Es handelt sich um die Illustration zu … Weiterlesen Rausch

Blicke – Monotypie

Wie versprochen, kommt hier die erste nachgearbeitete Monotypie. Stimmt eigentlich nicht ganz, aber ich mochte meinen Waschbär so sehr, dass ich ihn nicht hochladen wollte. Die Farbe wurde mit Spatel auf eine A5-Glasplatte unregelmäßig aufgebracht und danach mit rauem sehr schweren Aquarellpapier abgenommen. Die Linien haben mich so an Augen erinnert, deshalb habe ich ein … Weiterlesen Blicke – Monotypie

Least loved

"In deinem Bett auf ewig... ohne Verlangen... ohne Imagination... ohne Metaphern... eine körperliche Hölle." Ein kleiner Ausblick auf die Monotypien - ich überdenke ein Konzept sie so wie sie sind mit dem zusammenzubringen, was ich in den Drucken gesehen habe, um zu zeigen, wie mein Verstand mit Impulsen arbeitet. Das Kuriose dabei ist, Monotypien sind … Weiterlesen Least loved

Maries Blau

Gerade trocknen in der Küche meine ersten Versuche zum Thema Monotypien - Ein-Drucke, die von (in meinem Fall mit Acrylfarbe) eingefärbten Glasplatten auf Papier abgenommen werden. Ansonsten war die Woche Maries blau - Marie is blue. Venus' "Vertigone" läuft. Der flache Mann ist gestern wieder in mir aufgeweckt worden und das Wort "intim" verwirrt mich. … Weiterlesen Maries Blau