Heimweh

Wo in aller Welt haben wir die Teile von uns liegen lassen, die uns mal wichtig waren? Haben wir sie zwischen Pflasterritzen verloren? Haben wir sie des Nachts auf verlassenen Kreuzwegen aus unserer Brust gerissen? Oder haben wir sie im dunklen Wald vergraben? Wenn du die Antwort darauf findest, weißt du, dass es Heimweh ist, … Weiterlesen Heimweh

Rainer Maria Rilke – Der Wahnsinn

Das Gedicht wurde mir vor ein paar Wochen gezeigt und ich hab es auf Anhieb geliebt. Besonders die dritte Strophe hat mich sehr berührt, weil ich gerade nur zu schmerzhaft zu verstehen beginne, was Abhängigkeit eigentlich bedeutet. Was lag also näher, als dazu eine Illustration zu machen? Ich bin komischerweise erst heute auf das Konzept … Weiterlesen Rainer Maria Rilke – Der Wahnsinn

Lied der Baustelle

Für die wundervolle Leo: Wenn ich mich nähere, auf dem Sägewege einen Schritt vor den andren lege, trifft mich dein harter Beat (Beat-Beat-Pause-Repeat) wie einhundert Hammerschläge. Bin ich zu stumpf? Zu stumm? Zu dumm? Für die Empfindung deiner Drums? Begleitet von dem Piep (Piep - PiepPiep - PiepPiep) einer Rückwärtsfahrerlastermelodie pumpt der Presslufthammer träge sein … Weiterlesen Lied der Baustelle