Fingerdahlien

Mich hatte es die letzten zwei Woche völlig von den Füßen gehauen. Erst dieses Wochenende war ich überhaupt mal wieder vor der Tür und habe mir von der IGA angeschaut, soviel ich geschafft habe. Da wir ja bereits mitten im Herbst sind, war ich ziemlich entzückt, dass die Anpflanzungen am Weg jede Menge Dahlien-Sorten enthielten, … Weiterlesen Fingerdahlien

Advertisements

Rausch

Ich kann den Herbst schon riechen und heute morgen habe ich den Blättern beim Rascheln zugehört. Das würde auch meine geradezu ungewöhnliche Produktivität erklären. Die blaugrünroten Stücke gehören zu der zweiten Monotypie-Serie. Mal sehen, vielleicht mache ich da Weihnachtskarten draus. Wie sagt man? "Mann in der Truhe" revisited. Es handelt sich um die Illustration zu … Weiterlesen Rausch

Erschöpfend

In den letzten Tagen hat es ein bisschen Stau bei mir gegeben, der Boden meines Lieblings-Malzimmers in meiner Wohnung ist mit Entwürfen und Stückwerk bedeckt. Ich sollte wirklich mal wieder ins Atelier. Ich habe eine weitere Monotypie umgearbeitet ("Der Wolf mit der Maske" kommt aber erst nächste Woche) und den Rattenseiler fertig gemacht. Nebenbei entstand … Weiterlesen Erschöpfend

Streifzüge

Ich war diese Woche sehr unternehmungslustig. Nachdem ich am Mittwoch mit einer Freundin Lochkamera-Sequenzen für eine Film-Collage auf einer Brache aufgenommen habe, waren meine Arme und Hände von dem ganzen Schneidegras zerkratzt, aber wir kamen dem auf die Spur was wohl kleine Schnecken im Sommer machen, warum der Käfer als Mumie in der Weide hängt, … Weiterlesen Streifzüge

Außersinnlich

Ein Druck und sein Gegenteil. Das Motiv sind Mignolas Ogdru Jahad, obwohl ich sie immer allgemein als "dynamische Linien" bezeichnen würde. Es handelt sich um Ölfarben in Ocker und Böhmische Erde (ich musste die Farbe einfach wegen des fancy Namens ausprobieren - meiner Meinung nach roch sie sogar ein wenig nach Erde), die mit einer … Weiterlesen Außersinnlich

Cutting strings

Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll, zusammenhangslos, wie üblich. Meine textil-malerischen Mischwesen nehmen Gestalt an. Ich habe ein Kakemono verschenkt, dessen eigentlicher Bildteil aus einer Wortschatzübung und einer kleinen Illustration besteht. "Wortschatzübung" klingt wirklich unromantisch - als ich neulich zum wiederholten Male einen meiner Schundromane las, kam es mir irrsinnig lustig vor, mir … Weiterlesen Cutting strings

Schwerelos

Eine kleine Arbeit (Zephir - C4), weil ich die großen noch nicht anfangen will. Obwohl etwas Kopflosigkeit mir bei den Mixed-Media-Sachen, die ich vorhabe nicht schaden kann, damit es nicht bei Konzepten bleibt. Die Woche habe ich viel geträumt, weil ich auf Grund einer Krankheit viel schlief. Ich bin im Nachhinein nicht mehr sicher, ob … Weiterlesen Schwerelos

Beschenkt

Ich fühlte mich am Wochenende sehr beschenkt. Ich habe zwischen Mummeln in einem See gebadet, mit den Bleßrallen gepiept, ein selbstgesammeltes Pilzgericht gegessen. Ich lächelte, als ich aus dem Berliner Umland mit einem Strauß duftender Rosen, Lavendel, Estragon, Mohn und Minze zurückkam, den ich bei meiner Heimkehr überall in der Wohnung verteilte. Einen Tag nur … Weiterlesen Beschenkt

Least loved

"In deinem Bett auf ewig... ohne Verlangen... ohne Imagination... ohne Metaphern... eine körperliche Hölle." Ein kleiner Ausblick auf die Monotypien - ich überdenke ein Konzept sie so wie sie sind mit dem zusammenzubringen, was ich in den Drucken gesehen habe, um zu zeigen, wie mein Verstand mit Impulsen arbeitet. Das Kuriose dabei ist, Monotypien sind … Weiterlesen Least loved

Maries Blau

Gerade trocknen in der Küche meine ersten Versuche zum Thema Monotypien - Ein-Drucke, die von (in meinem Fall mit Acrylfarbe) eingefärbten Glasplatten auf Papier abgenommen werden. Ansonsten war die Woche Maries blau - Marie is blue. Venus' "Vertigone" läuft. Der flache Mann ist gestern wieder in mir aufgeweckt worden und das Wort "intim" verwirrt mich. … Weiterlesen Maries Blau