Rausch

Ich kann den Herbst schon riechen und heute morgen habe ich den Blättern beim Rascheln zugehört. Das würde auch meine geradezu ungewöhnliche Produktivität erklären.

Die blaugrünroten Stücke gehören zu der zweiten Monotypie-Serie. Mal sehen, vielleicht mache ich da Weihnachtskarten draus.

Wie sagt man? „Mann in der Truhe“ revisited. Es handelt sich um die Illustration zu einer Kurzgeschichte, die jetzt allerdings gerade noch mehr zusammengeschrumpft ist, weil ich die Geschichte lieber in meiner Gefühlsschrift erzählen will. Das Lied wird jedoch erhalten bleiben.

Ist der erste Sprung gewagt, geht das mit den FineArtPrints auch. Ich hab letzte Woche ein paar mit ins Atelier genommen und arbeite anscheinend gerade gern in sehr breiten und sehr hohen Formaten. Wobei der Ausschnitt zu einer Arbeit in A4 zum Thema Kindheit, Tabernakel, Motten und „House of leaves“ gehört. Vielleicht müsste ich mal meine Kamera mit ins Atelier nehmen und mir immer mal WIP-Shots machen, das nervt, dass ich grad nicht dran weiterdenken kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s