Beschenkt

Ich fühlte mich am Wochenende sehr beschenkt. Ich habe zwischen Mummeln in einem See gebadet, mit den Bleßrallen gepiept, ein selbstgesammeltes Pilzgericht gegessen. Ich lächelte, als ich aus dem Berliner Umland mit einem Strauß duftender Rosen, Lavendel, Estragon, Mohn und Minze zurückkam, den ich bei meiner Heimkehr überall in der Wohnung verteilte.
Einen Tag nur mit mir zu verbringen, keinem Impuls nachzugeben, auf dem Balkon zu schlafen.

Und am Grund all dessen besuchen mich all die vielen Ideen. Wie Insekten über einer Wasseroberfläche schwirren sie herum und die guten kommen wieder, wenn es Zeit dafür ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s