Abschied

… weil ich mich davor fürchtete, von dir geliebt zu werden als die, die ich bin.
[…]…
[.]
… weil ich mich davor fürchtete, dass du nicht die liebst, die ich geworden war.
… weil du die nicht lieben konntest, die ich einmal sein würde.

Sagte ich euch nicht: Ich bin nicht, ich werde?
Heute würde ich sagen: Ich war ein Kind.

… weil ich fürchtete, nur jemand zu lieben, wäre nicht genug.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s