Sichtweise

Eine Freundin sagte Sonntag morgen zu mir, ich müsse wohl mein „Bilderhirn“ an haben, denn momentan fällt es mir etwas schwer, verbal Ideen zu entwickeln – ich sehe sie, Bilder halt. Das „Haus des Lebens“ hat mich die Woche sehr gefangen genommen – ich hatte gar nicht erwartet, dass ich soviel Spaß dabei haben würde, meine Arbeit nochmal zu machen und diesmal nicht nur Maras Aussicht sondern mit Farben Gefühle auszudrücken oder Symbole dafür zu benutzen. Gleichzeitig gab es mir die Gelegenheit, mich im „comic zeichnen“ auszuprobieren und etwas diffuse Aquarell-Bilder mit Rahmen, Linien und Dunkelflächen regelrecht aufzuräumen. Habe ich mal erwähnt, dass ich ein großer Fan von Mike Mignola bin? Falls ich mich mal zu hoffnungslos in irgendwelchen Schraffuren verliere, schlage ich einen Hellboy-Band auf und freue mich über die Bildgestaltung und Lenkung des Blickes.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s