Traditionelles Schrottwichteln

Bei der Betriebsweihnachtsfeier haben wir uns neben Essen und Tanzen und auf dem Weg zum Klo verloren gehen dieser wundervollen Tradition gewidmet, die dazu führte, dass ich eine Kollegin verwünschte, weil sie das kugelförmige „Anna und Elsa“-Puzzle für ihre kleine Tochter behielt. Ich habe meinen Beitrag vorher noch abgelichtet und musste ihn später dem „Glücklichen“ erklären. [Hier nochmal für alle: bei den Begriffen KREF und BUMMS handelt es sich um Fehlzeitenkürzel der Personalsoftware LOGA, die „Krank mit Entgeltfortzahlung“ und „Arbeitsbummelei“ bedeuten.]

Wer’s nicht lustig findet: Ich habe außerdem Hinweise auf David Lynchs „Lost Highway“ sowie auf die gute Kindergartentradition mit den Bildchen an den Haken, damit jedes Kind immer seins wiederkriegt mit drin. Die Anlehnung an Frank Millers „300“ musste ich aus Gründen der Compliance leider etwas entschärfen, der ist nur im Original sichtbar. Das Werk in voller Schönheit gibt es hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s