Gebissen

Ach je, was hatte ich die letzten zwei Abende Spaß: Nach langer Abstinenz habe ich mir mal wieder ein paar Filme ausgeliehen.

„Das Schloss im Spinnwebwald“ – eine Macbeth-Verfilmung von Akira Kurosawa. Ich hab das zwar gewusst, aber ausgeblendet gehabt, bis Washizu mit dem blutigen Speer in den Raum gerannt kam. Ach hab ich hier nach der neusten Macbeth-Verfilmung mit Fassbender die Farben vermisst, da die Kostüme und Wandmalereien von der Struktur her trotz Schwarz-Weiß so wunderschön sind. Gut, die Schauspielerei ist etwas gewöhnungsbedürftig…

Mit „JAWS“ ein weiterer Klassiker, den ich peinlicherweise noch nicht gesehen hatte. Es ist eine Freude, diesen Film zu sehen, vielleicht hat er heute ein bisschen was von seinem Horror verloren, aber dennoch gibt es ein paar wundervolle Ideen und Momente. Ein spezieller Liebling von mir war die Darstellung, wie Brody am Strand sitzt und immer paranoider wird und Gespräche nur noch aus dem Augenwinkel wahrnimmt, weil er von dem Getümmel und Geschrei im Meer völlig überlastet ist. Vom Schauspiel her fand ich diesen Film am mitreißendsten. Der Schluss, naja, im Interview gab Spielberg zu, sich mit dem Autor, der ein anderes Ende vorgesehen hatte, ein wenig in der Wolle gehabt zu haben. Denkt man drüber nach, ist das Ende auch wirklich unrealistisch, aber – und da hat der gute Spielberg einfach Recht: Er hat das Publikum für anderthalb Stunden gefesselt, das braucht eine Erlösung und die kann nicht sein, dass der Hai erschöpft unter den Fässern hängt und verendet.

„Fritz Lang“ – was ich interessant fand, war die Verknüpfung der Kriminalgeschichte um den Düsseldorfer Mörder Peter Kürten und dem Interesse des Autoren und Regisseurs Fritz Lang an diesem Menschen und dem Spiel damit, wie ähnlich sie einander sind. Mir hat ein bisschen die Dichte gefehlt, da der Film dann gleichzeitig auch noch Biopic sein wollte, was sicherlich wegen der Persönlichkeit ein wenig vonnöten ist, aber stilistisch der Story zwischen Kürten, Lang und Gennat schadet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s