Viel Raum

Die bessere Hälfte eines intimen Einblicks. Dazwischen ist viel Raum für Sprachlosigkeit. Als Ganzes muss ich es leider für mich behalten, obwohl mir mal jemand sagte, dass es wahrscheinlich meine besten Arbeiten wären, wenn sie so schmerzhaft sind, dass ich sie keinem zeigen möchte… Tusche, Filzer, Kuli und Bleistift auf miesem Papier verbanden sich mit Led Zeppelins „Babe I’m gonna leave you“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s